Eiskunst in der 3b

Eiskunst im Januar 2019 Endlich hatte es geschneit und richtig frostig waren die Temperaturen auch noch! Da ließ es sich die Klasse 3b nicht zweimal sagen, den Kunst- und Sportunterricht kurzerhand ins Freie zu verlegen. Wir sammelten Blätter, Tannenzapfen, Bucheckern, Vogelbeeren, Rinde und andere Schätze und entdeckten so den ein oder anderen bunten Farbtupfer im oft grau erscheinenden Winter. Die gefundenen Naturmaterialien arrangierten wir in Schüsseln, legten einen Aufhänger aus Wolle hinein, übergossen sie mit Wasser und stellten sie über Nacht nach draußen. Gespannt schauten wir am nächsten Morgen nach. Und tatsächlich, unsere Eisanhänger waren gefroren und so schmückten wir die Sträucher vor unserem Klassenzimmer und genossen später den Anblick mit den Füßen auf der warmen Heizung bei der Brotzeitpause. Leider konnten wir mit dem Pulverschnee keinen Schneemann bauen, aber wir machten einen lustigen „Eierlauf“ mit Schnee und bauten gemeinsam einen großen Schneehaufen zum Herumspringen.